Nachwuchs

            ESFJ 2019


image






Nachwuchs 2015

Diesen Winter haben 22 Jugendliche und Junioren unsere 4 Nachwuchskurse besucht. Sie absolvierten die obligatorischen Testschiessen, um sich für den Regionalfinal in Frauenfeld zu qualifizieren. Einige machten an der Churer Meisterschaft mit und besuchten auch die Lupi-Meisterschaft in Landquart.

Der kantonale Jugendtag fand dieses Jahr am 9. Februar in Schiers statt. Wir (Stephan und ich) fuhren mit 14 Schützinnen und Schützen an diesen Anlass. Die Kategorie U10-U14 schoss am Vormittag 20 Schuss für die Einzelwertung und am Nachmittag nochmals 20 Schuss für den Gruppenwettkampf. Zudem hatten sie am Vormittag noch den polysportiven Teil zu absolvieren. U16-U20 hatte einen 40schüssigen Wettkampf am Vormittag und am Nachmittag ebenfalls 20 Schuss für den Gruppenwettkampf. Bei den U14 klassierten sich Alex Marugg auf Rang 7, Robin Hemmi auf 8, Leandro Capozzi auf 9. Die Ränge 11 – 18 belegten Ricardo Honegger, Miguel Hidalgo, Janet Aliesch, Pascal Copes, Kenan Mehmeti, Silas Zahner, Altin Ahmeti und Francesco Capozzi. Im Gruppenwettkampf belegten unsere Schützen die Plätze 2 – 4. Den 2. Platz erreichten Robin (144), Francesco (138) und Miguel (128), den 3. Silas (140), Alex (145) und Pascal (124). Neben dem Podest landeten auf Rang 4 Ricardo (136), Kenan (126) und Leandro (144). Bei den U20 Schützen erreichte Linard Pitsch mit 340 Punkten den undankbaren 4. Platz in der Einzelwertung. Debora Michel klassierte sich mit 336 Punkten auf dem 7. Rang und Fadri Pitsch wurde mit 289 Punkten nur 19. von 25 Teilnehmern. Im Gruppenwettkampf am Nachmittag lief es etwas besser und sie wurden 2. Linard schoss mit 184 Punkten das Höchstresultat im Gruppenwettkampf, Fadri erreichte 163 und Debora 164 Punkte.

Eine Woche später, am 16. Februar, fand in Frauenfeld der Regionalfinal statt. Von den Stadtschützen qualifizierten sich 5 Schützen in 3 Kategorien für diesen Wettkampf. Die Kategorie A (U12) hatte neben den 20 Schuss noch den Polysport. Nicola Sutter wurde mit einem Gesamtresultat von 128,0 Punkten 6. und Leandro Capozzi mit 123,3 7. Leider reichte es nicht für den schweizerischen Jugendtag in Luzern. Besser lief es Alex Marugg in der Kategorie C (U14 ohne Schiesshilfen). Nach der Qualifikation lag er mit 142,25 Punkten auf dem 1. Rang. Anschliessend folgte ein Final nach den neuen Regeln. Er schloss den Wettkampf auf dem 2. Platz ab und qualifizierte sich für den Jugendtag in Luzern. In der Kategorie D (U16) nahmen Debora Michel und Fadri Pitsch teil. Debora schoss 339 und Fadri 322 Punkte. Beide qualifizierten sich für Luzern.

Am 16. März wurde in Luzern der Jugendfinal durchgeführt. Alex erreichte in der Qualifikation mit dem höchsten Sportresultat seiner Kategorie den 3. Rang. Im Final wurde wieder bei Null begonnen. Er erkämpfte sich mit einem Finalresultat von 139,4 Punkten die Bronzemedaille. In der Kategorie D erreichte Debora mit 344 Punkten nur den 14. Schlussrang. Fadri wurde mit 317 Punkten 26. Sie hatten sich beide auch mit der fünfschüssigen Luftpistole im Standardprogramm für Luzern qualifiziert. Es waren 6 Passen à 5 Schuss in 10 Sekunden zu schiessen. Debora schoss ausgeglichen 41, 40, 38, 44, 45 42 = 250 Punkte und wurde mit der Silbermedaille belohnt. Sie lag nur 2 Punkte hinter der Siegerin. Von den 13 Teilnehmern (5 Mädchen und 8 Knaben) wurden die ersten 5 Plätze unter den Mädchen verteilt. Fadri erreichte mit seinen 230 Punkten den 9. Rang.
 

                                                                                     Anna Marugg